Wiesbaden: 10-16.4.19 – goEast – Film-Festival

By
Event View

Wir möchten wir Sie sehr herzlich einladen das goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films, das vom 10. bis zum 16. April 2019 in Wiesbaden stattfindet, zu besuchen. In der 19. Ausgabe präsentiert das Festival erneut die ästhetische und inhaltliche Vielfalt des mittel- und osteuropäischen Filmschaffens.

Um den Hauptpreis, die Goldene Lilie für den Besten Film, konkurrieren wieder 16 aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme. Prominente Gäste wie Sergei Loznitsa, Želimir Žilnik, Helke Misselwitz, Krzysztof Zanussi oder auch die Schauspieler Kida Khodr Ramadan und Frederick Lau besuchen Wiesbaden, um ihre Filme persönlich vorzustellen. Als Jurypräsidentin konnten wir die mazedonische Regisseurin Teona Strugar Mitewska gewinnen, deren Film GOD EXISTS, HER NAME IS PETRUNYA (Nordmazedonien/ Belgien/Slowenien 2019) das Festival in diesem Jahr eröffnet.

Mit dem Symposium „Konstruktionen des Anderen – Roma und das Kino Mittel- und Osteuropas“ blicken wir auf die Repräsentation und das Filmschaffen der größten Minderheit Europas. Als neue, interdisziplinäre Sektion bringt das Paneuropäische Picknick internationale Festivalgäste und das Wiesbadener Publikum zusammen. In der thematisch angegliederten Filmreihe „Bleibt alles anders? – Die wilden 90er“ blickt goEast auf die Umbruchszeit nach dem Mauerfall vor 30 Jahren zurück. Jenseits des Kinos entführen acht Virtual Reality Projekte im Rahmen des Open Frame Awards in Frankfurt und Wiesbaden in andere Welten. Darüber hinaus vernetzen sich junge Filmschaffende in dem East-West Talent Lab. Auch in diesem Jahr freuen wir uns, dass unser Festival mit Filmvorführungen und Gästen in Frankfurt, Mainz, Darmstadt und Gießen überregional vertreten ist.

Weitere Festivalhighlights finden Sie im dieser Mail angehängten Programmheft.

GoEast_Program_2019

 

_________________________________________________________